Donnerstag, 20. Juli 2017

Bitte boykottiert die Bundestagswahlen im September !!




    


                                 





Hallo liebe Leute,

 

bitte boykottiert die Bundestagswahl im September und entzieht der politischen Klasse dadurch ihre Legitimation. Es gibt meiner Meinung nach keine einzige Partei, die tatsächlich für einen aufrechten Demokraten guten Gewissens wählbar wäre.........
 
Und wenn ich in Wahrheit nur die Wahl zwischen Pest und Cholera habe, dann wähle ich halt lieber gar nicht. Dann überlasse ich diese Entscheidung in der Tat den anderen Leuten und das ist auch gut und richtig so.

 
Über die Systemparteien CDU, CSU, SPD, FDP und Grüne brauchen wir kein Wort zu verlieren. Das ist exakt die gleiche Wichse. Niemand könnte mir einen faktischen Unterschied zwischen diesen Parteien aufzeigen. Die Linke hingegen ist tatsächlich ein bisschen linker und sozialer als die anderen Parteien, aber immer noch pro Euro, pro EU, pro unkontrollierte Masseneinwanderung, pro Islamisierung und vor allem immer noch gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker, daher absolut unwählbar !!


 
Die AfD ist nichts anderes als kontrollierte Opposition, eine CDU 2.0, geschaffen, um eine Mehrheit rechts von der Mitte möglich zu machen. Sie ist zwar gegen den Euro, aber pro EU, pro Nato, pro Waffenexporte, pro neo-liberaler Wirtschaftspolitik, pro amerikanischem Imperialismus und ist vor allem innerparteilich total anti-demokratisch aufgestellt. Dort werden in der Tat prinzipielle demokratische Spielregeln aufs Gröbste missachtet, daher absolut unwählbar !!

 
 
Die Deutsche Mitte ist hingegen nichts anderes als eine Politik-Sekte mit dem unfehlbaren Guru Christoph Hörstel an der Spitze und meines Erachtens ebenfalls kontrollierte Opposition, um den verschwörungstheoretischen Elementen in Deutschland eine Heimat zu geben.

 
Sie ist im Übrigen absolut pro-Islam und geht davon aus, dass jeder (!!) Terroranschlag von den bösen Amerikanern und Zionisten initiiert worden ist und dass die armen Muslime nur instrumentalisiert werden. Das mag ja hin und wieder stimmen und 9/11 war auf jeden Fall ein inside job, aber in anderen Fällen waren es in der Tat durchgeknallte Muslime, aber davon will Hörstel nichts wissen und wer Hörstel kritisiert, fliegt sowieso umgehend aus der Partei.


 
Diese Partei Die Deutsche Mitte ist letztendlich noch anti-demokratischer und totalitärer
 aufgestellt als die AfD und das will wirklich einiges heißen.


 
Und dann bleibt da noch DIE PARTEI, die Satire-Truppe, um den verlogenen Verräter und grenzenlosen Raffzahn Martin Sonneborn. Dieser Bursche hatte nämlich vor der Europa-Wahl versprochen, nach 4 Wochen sein Mandat aufzugeben und dann 59 Parteifreunde nacheinander durchs EU-Parlament zu schleusen - eine brillante Idee -, aber nachdem er erst einmal an den Futtertrögen angekommen war und knapp 10.000 Euro im Monat kassieren sollte, wurde dieses Versprechen von ihm ruckzuck aufgegeben.

 
Was für ein Hochverräter !!

 
 
Diese PARTEI ist inzwischen zur Karikatur einer Satire-Partei verkommen. Sie stellt inzwischen ihre eigene Satire dar und dieser Serien-Lügner Sonneborn ist mittlerweile zur Karikatur eines verlogenen, sich selbst bereichernden und grenzenlos raffgierigen Berufs-Politiker degeneriert.


Was für ein Lügenbold und was für eine inhaltsleere Politik-Flasche !!
 

 
Aber die Mitglieder-Schafe von der PARTEI stehen immer noch zu ihrem großen Führer.
So dämlich sind die einfachen Mitglieder dieser Truppe.


 
Es gibt also keine wählbare politische Partei und hinsichtlich der Kleinst-Parteien muss man auch noch einmal auf diesen skandalösen Umstand hinweisen, dass die Stimmen für diese Splitterparteien, die an der 5-Prozent-Hürde scheitern, hinterher den etablierten Parteien zugeschlagen werden. Also wenn ich aus Protest eine Splitterpartei wähle, weil ich von den etablierten Parteien die Schnauze voll habe und diese Partei kommt nicht ins Parlament, dann werden den anderen Parteien, die ins Parlament kommen, diese Stimmen, also auch meine Stimme anteilsweise zugeschlagen.

 
Absolut skandalös und völlig undemokratisch und genau darum hört ihr darüber auch niemals irgendetwas in den Talkshows und den Nachrichten. Ich jedenfalls werde erst wieder wählen gehen, wenn dieses groteske Wahlsystem geändert worden ist und es wäre im Übrigen sehr einfach. Je weniger Menschen wählen, um so kleiner sollte halt der Bundestag sein.


 
Und ich werde auch erst dann wieder wählen gehen, wenn es in diesem Land endlich tatsächliche Volksabstimmungen gibt, zumindest über wichtige Themen. Ich lasse mich doch nicht von Merkel und Konsorten zu Stimmvieh degradieren und diese Volks-in-die-Fresse-Treter sagen dann: ich bin ja für 4 Jahre gewählt worden, ich kann jetzt machen, was ich will und ich mache jetzt die Grenzen auf und hebe das Dublin-Abkommen auf. Ich darf das, ich bin ja gewählt. Diese Legitimation werde ich diesen A....löchern nicht mehr geben und ihr solltet das auch nicht mehr tun.


 
Im Übrigen heißt wahre Demokratie, dass ich nicht einmal in 4 Jahren gewählt werde und dann tun und lassen kann, was ich will, sondern dass ich JEDEN Tag versuche, den Volkswillen umzusetzen und das Volk ist in Wahrheit nicht jeder, der hier lebt, sondern nur jeder, der einen Deutschen Pass hat.

 
Aber erklärt das doch mal dieser systematischen Volksverräterin, notorischen Rechtsbrecherin und überzeugten Anti-Demokratin Angela Dorothea Merkel !!

 
In diesem Sinne

 
entzieht diesen Leuten endlich ihre politische und demokratische Legitimierung und geht nicht mehr wählen. Boykottiert daher ganz bewusst und vorsätzlich die Bundestagswahlen im September.


 
Danke im Namen einer
     tatsächlichen Demokratie. Carsten Schulz,
Bürgerrechtler und Punk-Journalist
 

 

 
 
 

0176 434 72044

 
kasimir2811@yahoo.co.uk

 
Carsten_Schulz@piratenpower999


 

Und bitte spendet einen kleinen Betrag zur Aufrechterhaltung meines politischen
 Aktivismus und meines tatsächlich unabhängigen und investigativen
Journalismus:        
 

Carsten Schulz
Commerzbank Hannover
DE52 2504 0066 0590 6250 00
COBADEFFXXX

       Vielen Dank !!......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen